x    
x x Aktuell . Mensa . Projekte . Gemeinschaftsschule . Naturparkschule . Förderverein . Kontakt 
x
x x x x
     
 
 
 

Module + Aktionen

Naturparkmodul
 
Nachdem wir bereits im Unterricht ein wenig über den Wald gesprochen hatten, begann Ende September das Modul „die Waldforscher“ des Naturparks. Den ersten Tag verbrachten wir mit Frau Mickel und unserer Klassenlehrerin Frau Leifer im Wald. Dort lernten wir die heimischen Bäume und Pflanzen kennen und kamen der Natur durch erlebnispädagogische Spiele näher.
Den zweiten Tag verbrachten wir in der biologischen Station in Lochhäuser, wo wir sehr viel über die Tiere des Hotzenwaldes lernten. Die lebenden Schlangen und die vielen tierischen Exponate, die wir anschauen durften, waren für uns sehr interessant.
Am dritten Tag des Moduls waren wir ebenfalls in Lochhäuser und lernten die Flora des Hotzenwaldes näher kennen, vor allem die Buche, den Ahorn und die Esche. Durch kleinere Erlebnisspiele und Aufgaben, bei denen wir unser Wissen festigen konnten, wurde der Vormittag immer wieder aufgelockert.
Der Höhepunkt des Waldforscher-Moduls war der Vormittag mit dem Förster Herr Kollmann (4.Tag). Wir machten gemeinsam einen Rundgang durch den Wald und er erklärte uns anschaulich, was die Aufgaben des Försters sind. Auch Herr Kollmann machte immer wieder kleinere Spiele mit uns und gab uns Forscheraufträge, wodurch sich unser Wald-Wissen noch weiter vertiefte. Vielen Dank hierfür! Es war eine gelungene und interessante Woche bei schönstem Herbstwetter.
E. Leifer
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie ...:-)

 
 
Naturparkmodul "Was uns die Steine erzählen" in Klasse 4 2014-15
 
Am Do. 25. Sept. 2014, um 8.45 , trafen sich alle Schüler, Lehrer und Eltern um gemeinsam nach Wittenschwand in die Nähe des Klosterweihers zu fahren. Dort startete für alle eine sehr interessante Wanderung, geführt von Herrn Peter.
Herr Peter zeigte den Kindern, welche Steine zum Teil noch bis in die 70er Jahre hier bei uns abgebaut wurden. Der teilweise steile und holperige Pfad, der zum Bergbauwanderweg Dachsberg gehört, war für die Kinder genau das Richtige.
Er führt vorbei an mittelalterlichen Stellen, früheren Silber-Erzabbaus, entlang des Ruprechtgangzuges. Zahlreiche Erklärungen von Herrn Peter und Infotafeln erläuterten den Kindern den mittelalterlichen Bergbau. Das war noch richtige Handarbeit.
Die Kinder hatten selbst Gelegenheit für sich einen Stein zu suchen, der später noch bearbeitet werden sollte.
Bei einer kleinen Vesperpause mit schönstem Wetter und toller Aussicht konnten sich alle wieder stärken.
Nach einer kurzen Wanderung zum Klosterweiher kamen alle am Naturerlebnisplatz der Friedrich-August-Grube an. Sofort wurde ein Summstein und die steinernen Klangspiele ausprobiert. Herr Peter besichtigte mit den Kindern den Bergwerkstollen und hatte viele
interessante Informationen für Sie. Die mitgebrachten Steine wurden aufgeschnitten und jeder Stein zeigte ein einzigartiges Muster. Die Kinder schliffen die Steinoberfläche bis sie ganz glatt war. Alle Kinder waren begeistert bei der Sache und nur zu schnell hieß es: “... zusammenpacken wir müssen zurück...!”
Um 12.30 Uhr trafen wir uns wieder alle auf dem Parkplatz des Klosterweihers und fuhren gemeinsam zur Schule zurück.
Das war für alle Teilnehmer ein sehr beeindruckender und informativer Vormittag, der außerdem noch viel Spaß gemacht hat.

 
 
 
       
 
x x
   
 
Gemeinschaftsschule Hotzenwald . Sägestraße 17 . 79737 Herrischried . Tel.: 07764-560
Impressum